_MG_0915_MG_0914V8Wanker_7inch_Sleeve_frontV8Wanker_7inch_Sleeve_backV8Wanker_7inch_Label_Side_AV8Wanker_7inch_Label_Side_B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Get your copy here:
ringoffirerecords.limitedrun.com

„Die ganzkörpertätowierten Offenbacher um Sänger Lutz Vegas präsentieren den ersten Jubiläums-Smasher „Oh, what a jerk he is!“ plus den exklusiven Non-Album-Track „Damn dirty ape“ auf dieser limitierten 7“ im wunderschönen 4c-Artwork auf Hartkartoncover.“ (www.emp.de)

www.v8wankers.de

1 Comment

  1. Andi's Plattenkiste | Mein 1. Vinyl Artwork: V8 Wankers – Oh, What A Jerk He Is (7” Single)
    27. Mai 2015

    […] Wenn man, wie ich, Schallplatten sammelt, unter anderem als Grafiker arbeitet und schon mehrere CD-Artworks für Musiker entworfen hat, dann liegt der Wunsch natürlich nahe das man auch mal ein Artwork für eine Vinyl-Veröffentlichung gestalten möchte. Und genau das durfte ich für die Vorabsingle zum aktuellen V8 Wankers Album “Harden The Fuck Up” (VÖ 15.05.15) machen. Auf Seite A der Single befindet sich der Album Track “Oh, What A Jerk He Is”, allerdings nicht in der finalen Version wie er dann auf das Album gekommen ist. Für die Album Version wurden sämtliche Gitarren und der Bass neu eingespielt. Auf die B-Seite hat es der Bonussong “Damn Dirty Ape” geschafft, der nur auf dieser Single erschienen ist. Erschienen ist die Single im Februar 2015 auf dem Münsteraner DIY Indielabel Ring of Fire Records von Claas König. Einen genaueren Blick auf das Artwork könnt ihr hier werfen: http://www.bradtcore.de. […]